Naudererhof Alpin Art und Spa

Genießen ohne Grenzen

Text: Emely Nobis / Bild: Naudererhof

Das Wellnesshotel Naudererhof in Nauders (Tirol) liegt an der Grenze zu Italien und der Schweiz. Dieser Drei-Länder-Standort bietet unbegrenzte Möglichkeiten.

Wellnessbereich – Lounge

Grenzen gibt es im Wellnesshotel Naudererhof nicht. Hier fühlen Sie sich als Teil der Terra Raetica, dem Grenzgebiet, das den Vinschgau (Italien), das Engadin (Schweiz) und das Obergricht (Österreich) umfasst. Dies zeigt sich bereits in der „Cuisine GrensARTig“ – einer modernen Interpretation von Gerichten aus den drei Ländern. Das zeigt sich auch beim jährlichen Kunstfestival „grenzARTig“ (im Juli), bei dem Künstler aus den drei Regionen fünf Tage lang im Hotel leben und arbeiten. Gewöhnliche Gäste können sie dann im Garten, in der Lobby, auf den Fluren oder im Restaurant beobachten. Anschließend werden die entstandenen Kreationen im Rahmen einer Vernissage präsentiert. Danach können sie noch ein Jahr lang im Hotel besichtigt und gekauft werden. Bis zum nächsten grenzARTig-Festival.

Kunst in der lounge

Kunst in der lounge

Kurt Kleinhans, der den Naudererhof zusammen mit seiner Frau Kathrin betreibt, war schon immer ein Kunstliebhaber. Wie sein Vater und sein Großvater machte er eine Ausbildung zum Bäcker. Seine Eltern betrieben den Naudererhof neben ihrer Bäckerei. Im Jahr 2001 übernahm Kurt das Hotel und verwandelte es nach und nach in ein kleines, aber feines Art & Spa-Hotel mit Saunen, einem Schwimmbad und einer „Schönheitsabteilung“ mit Massagen. Die Sportmassagen sind besonders bei Wanderern, Sportlern und Bikern beliebt, die von hier aus grenzenlose Touren über Bergpfade und Pässe unternehmen. Schließlich gibt es immer irgendeinen Muskel, der weh tut.

Zirbenzimmer

Zirbenzimmer

Bei der letzten Renovierung (vor nunmehr zehn Jahren) wurden die meisten Zimmer mit Betten, Türen, Schränken und Trennwänden aus Zirbe ausgestattet. Wenn man einen dieser Räume betritt, riecht es immer noch nach Wald. Auch das Schlafen dort ist gesund: Ein Bett aus Zirbe soll den Herzschlag verlangsamen und damit indirekt das Leben verlängern – bei einem kurzen Wellness-Aufenthalt ist dieser Effekt aber zu vernachlässigen. Zum Glück sind die Zimmer aus hellem Holz in Kombination mit farbenfrohen, trendigen Möbeln einfach schön und komfortabel. Ein Ort, an dem man sich wie zu Hause fühlt.

Doktor-Tschiggfrey-Straße 160 in Nauders, naudererhof.at

Hotel Tirol in Fiss Hotel Tirol
Schwimmteich Gradonna Mountain Resort
Ruheraum Hotel Post
Das THERESA im Winter Das THERESA
Verdrängung der Lärchwiesen
Crystal Cube
Dorferbachwasserfall
© Stanglwirt, Caroline Hechenberger